Grands Crus

Matcha Shiro

Grüner Matcha-Tee aus Shizuoka, Japan
Ein seltener, kostbarer Matcha von hoher Qualität, der sich ideal für die Zubereitung des Usucha im Rahmen der Cha No Yu-Zeremonie eignet.
Verpackung
packaging
40 g Box
45,00 €

SKU

C239
Auf Lager

in 4-6 Werktagen bei Ihnen

  • Ziehzeit 30 s

  • Dosierung 1-3 g / 4-7 cl

  • Aufgusstemperatur 75°C

  • Tageszeit Der ganze Tag

Beschreibung

Der Name „Shiro“ dieses Matchas ist das japanische Wort für „weiß“. Es handelt sich hier um einen Grad, der für die hohe Qualität dieses Tees steht.

Der Matcha Shiro wird in der Region Shizuoka aus dem Kultivar Saemidori hergestellt. Diese Teepflanze, die dafür bekannt ist, die Entfaltung des Umami-Geschmacks zu unterstützen, wird oft zur Herstellung der Schattentees verwendet.

Ein seltener, kostbarer Grand Cru, der für die Cha No Yu-Zeremonie (japanische Teezeremonie) verwendet wird. Dieser reichhaltige und komplexe Matcha eignet sich auch bestens für die Verkostung.

Der Matcha:

Im 12. Jh. brachte der buddhistische Mönch Eisai von einer Reise nach China Teepflanzensamen mit, die an verschiedenen Orten des Archipels eingesät wurden. Damals war es üblich, Tee zu feinstem Pulver, dem Matcha, zu vermahlen und es in einer Schale mit heißem Wasser zu schlagen. Der Matcha-Tee war lange Zeit ein Privileg des Adels, wurde nach und nach zum beliebten Volksgetränk und ist heute mit der Zeremonie des Cha No Yu ein zentraler Bestandteil der japanischen Zen-Philosophie und -Ästhetik.

In Japan wird zwischen den Schatten- und den Lichttees unterschieden. Der Matcha-Tee, wie der Gyokuro und der Kabuse Cha, stammt von Teepflanzen, die vor der Ernte beschattet werden. Drei Wochen lang erfahren die Sträucher schrittweise einen Lichtentzug, der die Bildung von Aminosäuren fördert und so den Umami-Geschmack (fünfte Geschmacksrichtung) verstärkt. Dieser Tee ist reich an Aminosäuren und Polyphenolen und für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt.

Der Matcha ist ein grüner Tee, der aus dem Blattfleisch (Tencha) hergestellt wird, das in einer Mühle zu einem sehr feinen Pulver zermahlen wird.

Tipp:

Bewahren Sie diesen empfindlichen Tee nach dem Öffnen vorzugsweise im Kühlschrank auf, damit er nichts von seiner Qualität einbüßt.

Das sagt François-Xavier Delmas

Tee-Sommelier Experte & gründer von Palais des Thes

Ein seltener, kostbarer Grand Cru, der für die Cha No Yu-Zeremonie (japanische Teezeremonie) verwendet wird.

Spezifizierung

  • Herkunft:
  • Shizuoka, Japan
  • Farbe:
  • Grüntee

Empfehlungen für die Zubereitung

Zubereitung des Matcha :

Im Gegensatz zu allen anderen Tees ist der Matcha ein Tee, dessen Blätter zu Pulver zermahlen wurden. Dieser grüne Tee wird deshalb nicht ziehen gelassen, sondern schaumig geschlagen. Dies geschieht mittels eines Bambusbesens, einer Schale und eines Spatels. Der stimulierende und kräftige Matcha sollte sofort getrunken werden, um seine Komplexität in ihrer Gänze spüren zu können.

  1. Wärmen Sie die Schale vor, indem Sie sie zu einem Drittel mit heißem Wasser füllen, und tauchen Sie dann nur die Borsten des Besens hinein, um sie geschmeidig zu machen.Gießen Sie das Wasser weg und trocknen Sie die Schale mit einem Tuch.
  2. Geben Sie 2 Spatel (bzw. 1 gestrichenen Kaffeelöffel) Matcha Palais des Thés in die Schale.
  3. Übergießen Sie das Pulver mit 7 cl Wasser mit einer Temperatur von 75 °C.
  4. Halten Sie die Schale mit einer Hand und schlagen Sie den Tee energisch (in „W“-Form) in mithilfe des Besens, bis Sie einen schönen Schaum erhalten. Nun können Sie ihn genießen.

Neben der Cha No Yu-Zeremonie und der Verkostung kommt der Matcha auch in der Küche, insbesondere in Backwaren, zum Einsatz. Hierzu sollte vorzugsweise ein Koch-Matcha verwendet werden.

Grands Crus: außergewöhlicher Geschmack

Die kostbaren und seltenen Grand Cru Tees entstehen aus dem magischen Zusammenspiel hochwertiger Kultivare, idealer Anbaubedingungen und talentierter Produzenten. Die Palais des Thés Grand Crus stammen aus den berühmtesten Teegärten der Welt, werden mit Leidenschaft und Sachverstand gepflückt und verarbeitet und zeichnen sich durch ihr einzigartiges Geschmacksprofil aus, in dem die ganze Noblesse ihrer edlen Herkunft zum Ausdruck kommt.

Kein Kommentar
Eigene Bewertung schreiben
Zurück