Blattgrade

Grüne und halbfermentierte Tees liegen im Allgemeinen als Blatt-Tees vor, sodass kein Blattgrad angegeben wird. Dasselbe gilt für verschiedene Schwarze Tees, insbesondere chinesische, aus deren Benennung die Qualität des Tees schon hervorgeht. Für alle anderen Schwarzen Tees ist der Blattgrad sehr wichtig, denn er informiert über die Art der Pflückung (mehr oder weniger fein) und die Blattgröße (ganzes Blatt, gebrochenes Blatt oder Fannings).

Zur Erklärung: Das Wort „Orange" hat bei Blattgrad-Angaben die Bedeutung „königlich“ (abgeleitet vom Namen des niederländischen Könighauses „Oranje Nassau“). Das Wort „Pekoe“ (dem das chinesische Wort „Pak-ho“, das „Flaum“ oder „Haar“ bedeutet, zugrunde liegt) bezeichnet die Blattknospen am Triebende.

Ganzblatt-Tees

  • F.O.P. Flowery Orange Pekoe

    Die feinste Pflückung, die aus der Blattknospe und den beiden folgenden Blättern besteht. Die Knospen, die beim Fermentationsprozess einen goldenen Farbton annehmen, werden „Golden Tips" genannt.

  • O.P. Orange Pekoe

    Junge und noch eingerollte Blätter. Mit diesem Namen wird eine feine, aber etwas später erfolgende Pflückung bezeichnet, bei der die Knospe schon zum Blatt entwickelt ist.

  • P. Pekoe

    Das Blatt ist weniger zart und nach der Verarbeitung kürzer als ein O.P. Das Blattgut enthält keine Blattknospen.

  • S. Souchong

    Ein tiefersitzendes, älteres Blatt mit geringem Teingehalt, das oft in Längsrichtung gerollt und für chinesische Rauchtees verwendet wird.

Gebrochene Blätter

Das Blatt liegt nicht mehr als Ganzblatt vor. Der Aufguss ergibt eine kräftigere, dunklere Tasse.
Von der Kategorie B.O.P. zur Kategorie T.G.B.O.P. nimmt der Anteil an „Golden Tips", den feinen, goldfarbenen Spitzen gewisser Blätter, und damit die Feinheit des Tees zu:

  • B.O.P. Broken Orange Pekoe
  • F.B.O.P. Flowery B.O.P.
  • G.B.O.P. Golden B.O.P.
  • T.G.B.O.P. Tippy Golden B.O.P.

Fannings und dust

  • F. Fannings

    Fannings und dustFlache Teeteilchen, kleiner als bei den „Broken"-Blattgraden, die einen sehr kräftigen und dunklen Aufguss ergeben.

  • Dust (wörtlich „Staub")

    Wird hauptsächlich für Teebeutel mit großem Absatz verwendet.

Die indischen Blattgrade

Im Norden Indiens ist die Beschreibung der verschiedenen Blattgrade differenzierter und ist bezüglich der Qualität um Einiges aussagekräftiger als in anderen Ländern.

  • G.F.O.P. Golden Flowery Orange Pekoe

    F.O.P. mit hohem Anteil an Tips.

  • T.G.F.O.P. Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

    F.O.P. mit vielen goldenen Tips.

  • F.T.G.F.O.P. Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

    F.O.P. von bemerkenswerter Qualität.

  • S.F.T.G.F.O.P. Special Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

    F.O.P. von außergewöhnlicher Qualität. Blattgrad der meist den Darjeeling-Frühjahrspflückungen vorbehalten ist.

Um die geschmackliche Qualität zu beschreiben wird manchmal auch eine Zahl am Ende der Blattgradbezeichnung hinzugefügt.