Tees von der Insel Taiwan tragen deren alten Namen - Formosa. Formosa wurde Ende des 17. Jahrhunderts von den Chinesen annektiert und begann, in kleinen Mengen Tee von umgesiedelten Sträuchern aus Fujian zu produzieren. Erst als die Kommunisten 1949 in China die Macht übernahmen, wurde die Produktion vielfältiger und intensiver.

Oolong oder teiloxidierte Tees

Taiwan ist für seine teiloxidierten Tees namens "Oolong" bekannt, das chinesische Wort für "Schwarzer Drache". Oolongs werden je nach Plantage sehr unterschiedlich intensiv oxidiert, wodurch die lange gültige Einteilung der Oolongs nach chinesischer und taiwanesischer Methode eigentlich hinfällig geworden ist.

Die Taiwan-Tees werden daher nach ihrem Oxidationsgrad und nicht mehr nach der Herstellungsmethode eingeteilt.

Rauchtees

 

Taiwan produziert auch Grün- und Schwarztees, deren bekannteste Vertreter die Tarry Souchong Rauchtees mit ihren außergewöhnlich kräftigen Noten sind.